Kämpferin gegen Rassismus: Esther Bejarano ist tot

Esther Bejarano gestorben       -  Esther Bejarano (im Mai 2021).
Foto: Axel Heimken/dpa | Esther Bejarano (im Mai 2021).

Die am Samstag gestorbene KZ-Überlebende Esther Bejarano ist von vielen Politikern und Verbänden als wichtige Stimme im Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus gewürdigt worden. Die Jüdin und engagierte Mahnerin gegen das Vergessen war am Samstag im Alter von 96 Jahren in ihrer Wahlheimat Hamburg nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Bejarano hatte den Holocaust überlebt, weil sie Akkordeon im Mädchenorchester von Auschwitz spielte. Bis zu ihrem Tod war sie unter anderem Vorsitzende des Auschwitz-Komitees.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung