Bayreuth nimmt Abschied von Koskys „Meistersingern”

Meistersinger von Nürnberg       -  Chor und Statisten sowie Johannes Martin Kränzle als Sixtus Beckmesser in 'Die Meistersinger von Nürnberg'.
Foto: Enrico Nawrath/Festspiele Bayreuth/dpa | Chor und Statisten sowie Johannes Martin Kränzle als Sixtus Beckmesser in "Die Meistersinger von Nürnberg".

Wenn eine Opern-Inszenierung besser und bedeutender wird, je länger sie läuft, dann heißt das vor allem eines: dass der Regisseur eine Entwicklung frühzeitig erkannt und aufgegriffen hat, dass die Wirklichkeit die Bühnenrealität eingeholt hat. Für wenige Produktionen gilt das so sehr wie für Barrie Koskys „Die Meistersinger von Nürnberg” bei den Bayreuther Festspielen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung