Bayreuther Festspiele planen 3D-„Parsifal”

Start der Bayreuther Festspiele       -  Das Bayreuther Festspielhaus. Am 25.07.2021 beginnen die Bayreuther Festspiele.
Foto: Daniel Karmann/dpa | Das Bayreuther Festspielhaus. Am 25.07.2021 beginnen die Bayreuther Festspiele.

Technische Revolution auf dem Grünen Hügel: Die Bayreuther Festspiele setzen auf virtuelle Realität (VR) und planen einen „Parsifal” mit 3D-Elementen. Der US-amerikanische Regisseur Jay Scheib, Professor am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), soll Richard Wagners letzte Oper im Jahr 2023 in Bayreuth auf die Bühne bringen. „Im besten Fall wird man nicht immer sagen können, was echt ist und was nur virtuell”, sagte Scheib im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung