Berlinale 2021: Doku über Lehrer gewinnt Publikumspreis

71. Berlinale - Sommerfestival       -  Protagonist Dieter Bachmann (M) spielt Gitarre auf der Museumsinsel vor der Vorführung des Films „Herr Bachmann und seine Klasse” beim Open Air Cinema im Rahmen der Berlinale.
Foto: Stefanie Loos/AFP-POOL/dpa | Protagonist Dieter Bachmann (M) spielt Gitarre auf der Museumsinsel vor der Vorführung des Films „Herr Bachmann und seine Klasse” beim Open Air Cinema im Rahmen der Berlinale.

Der Dokumentarfilm „Herr Bachmann und seine Klasse” hat den Publikumspreis der Berlinale gewonnen. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr einmalig unter allen Wettbewerbsbeiträgen vergeben. Regisseurin Maria Speth hat für den rund dreieinhalbstündigen Dokufilm eine Schulklasse über längere Zeit begleitet. Der Film hatte bereits im März einen Silbernen Bären - den Preis der Jury - gewonnen. Nun wählten ihn Zuschauerinnen und Zuschauer des Sommerfestivals zu ihrem Favoriten, wie die Festivalleitung zum Abschluss des Sommerfestivals in Berlin am Sonntag bekanntgab. Wegen der Pandemie war die Berlinale ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!