Berlinale 2021: Filmfestival beginnt online

Berlinale - 'Nebenan'       -  Peter Kurth (l.) und Daniel Brühl in einer Szene aus 'Nebenan' ('Next Door'). Das Regiedebüt von Daniel Brühl läuft im Wettbewerb.
Foto: Reiner Bajo/Berlinale/dpa | Peter Kurth (l.) und Daniel Brühl in einer Szene aus "Nebenan" ("Next Door"). Das Regiedebüt von Daniel Brühl läuft im Wettbewerb.

Auch wenn die Kinos einen Abend lang leuchten - die Leinwände bleiben dunkel. Die Pandemie sorgt seit Monaten für Stillstand. Zum Beginn der Berlinale appellieren die Betreiber an die Politik: „Gebt uns eine Öffnungsperspektive.” Den Kinofilm bewerben, das ist auch eine Aufgabe der Filmfestspiele Berlin. Doch das ganze schöne Treiben hat vorerst wenig Wirkung. Am Potsdamer Platz fehlen die Fotografen, es fehlen die Schlangen am Ticketschalter und das hektische Gerenne. Stattdessen findet eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt vorerst nur online statt. Die Leitung musste wegen der Pandemie ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung