Santa Barbara

Bluttat im Haus von „Tarzan”-Darsteller Ron Ely

Ron Ely       -  Ron Ely blieb unverletzt.
Foto: Reed Saxon/AP/dpa | Ron Ely blieb unverletzt.

Nach einem blutigen Gewaltverbrechen im Haus des früheren „Tarzan”-Darstellers Ron Ely (81) sind dessen Ehefrau und sein Sohn tot.

Nach Mitteilung der Polizei im kalifornischen Santa Barbara vom Mittwoch waren Beamte am Vorabend per Notruf zu dem Haus des Schauspielers gerufen worden. Sie fanden Elys Ehefrau Valerie Lundeen Ely (62), die ehemalige Miss Florida, erstochen vor.

Der als Tätverdächtiger gesuchte Sohn des Paares, Cameron Ely, wurde auf dem Grundstück gestellt. Er sei eine Bedrohung gewesen und von den Beamten erschossen worden, teilte die Polizei mit. Ron Ely sei bei dem Vorfall nicht verletzt worden, berichtete der Sender CNN. Dem Magazin „People” zufolge sei Ely als Vorsichtsmaßnahme trotzdem in ein Krankenhaus gebracht worden. 

Aus einem Audiomitschnitt des Polizeifunks, über den mehrere Medien berichteten, ging laut „People” hervor, dass der Sohn nach dem Tod seiner Mutter selbst die Polizei angerufen habe. Dort habe er versucht, den Verdacht auf seinen Vater Ron zu lenken und sagte, der Schauspieler habe seine Ehefrau angegriffen.

Ely war in den 1960er Jahren durch seine Hauptrolle in der TV-Serie „Tarzan” bekannt geworden. Zusammen mit der deutschen Schauspielerin Uschi Glas drehte er 1972 den Italo-Western „100 Fäuste und ein Vaterunser”. Auch in dem Abenteuerfilm „Doc Savage - Der Mann aus Bronze” (1975) hatte er eine Hauptrolle. Später war er in TV-Serien wie „Fantasy Island” und „Love Boat” zu sehen.

Ely war seit 1984 mit Valerie Lundeen, einer früheren Schönheitskönigin aus Florida, verheiratet. Das Paar hatte drei Kinder: zwei Töchter und Sohn Cameron.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
CNN
Deutsche Schauspielerinnen
Ehefrauen
Familiendramen
Gewaltdelikte und Gewalttaten
Mütter
Schauspieler
Schauspielerinnen
Uschi Glas
Verbrechen und Kriminalität
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top