Bob Dylan verkauft Songrechte an Universal Music

Bob Dylan       -  Bob Dylan veräußert die Rechte an seinen mehr als 600 Songs.
Foto: Chris Pizzello/AP/dpa | Bob Dylan veräußert die Rechte an seinen mehr als 600 Songs.

Bob Dylan hat die Verlagsrechte an allen seinen Songs an den weltgrößten Musikkonzern Universal Music verkauft - und damit schätzungsweise mehr als 300 Millionen Dollar eingenommen. Der Branchenriese selbst nannte am Montag keinen Preis für die mehr als 600 Titel wie „Blowin' in the Wind”, „Knockin' On Heaven's Door” oder „The Times They Are A-Changin'”. Die „New York Times” veröffentlichte aber den geschätzten Wert, während Branchenbeobachter auf jeden Fall von mehreren hundert Millionen ausgingen. Die Verlagsrechte haben sich in der Musikbranche insbesondere ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!