Carrie Johnson und das Tabu Fehlgeburt

Carrie und Boris Johnson       -  Carrie und Boris Johnson freuen sich über Nachwuchs. Aber die Ehefrau des britischen Premierminsters hatte zuvor eine Fehlgeburt.
Foto: Jack Hill/The Times Pool/AP/dpa | Carrie und Boris Johnson freuen sich über Nachwuchs. Aber die Ehefrau des britischen Premierminsters hatte zuvor eine Fehlgeburt.

Die Freude über die Schwangerschaft ist riesig, doch als Carrie Johnson ihr zweites Kind ankündigt, schwingt ein Hauch Trauer mit. „Zu Beginn dieses Jahres hatte ich eine Fehlgeburt, die mein Herz gebrochen hat”, schreibt die Ehefrau des britischen Premierministers Boris Johnson bei Instagram. Die 33-Jährige reiht sich damit ein in eine immer größere Phalanx prominenter Frauen, die öffentlich über ihre persönlichen Erfahrungen mit Fehlgeburten berichten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung