Das Ende ist nah: Die letzte Staffel „House of Cards”

House of Cards       -  Claire Underwood (Robin Wright) strebt das höchste Amt des Landes an.
Foto: David Giesbrecht/Sony | Claire Underwood (Robin Wright) strebt das höchste Amt des Landes an.

Das Ende ist absehbar: „House of Cards” geht in die sechste Staffel. Sie startet am Freitag (2. November). Es ist die letzte - mit acht neuen Folgen. Die Serie hat von Anfang an von sich reden gemacht - und Netflix viel Aufmerksamkeit beschert. Kaum eine andere ist so oft als leuchtendes Beispiel dafür genannt worden, was Streamingdienste in dem Genre hinbekommen. „House of Cards”, 2013 gestartet, hat Maßstäbe gesetzt, etliche Preise abgestaubt und immer wieder Diskussionen angeheizt darüber, ob die Serie über den skrupellosen Politiker Frank Underwood (Kevin Spacey) von der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!