Devid Striesow dreht sich als „Ivanov” um sich selbst

'Ivanov' am Schauspielhaus       -  Die Schauspieler Lina Beckmann (l-r) , Jonas Hien, Paulina Alpen, Devid Striesow als Ivanov, Eva Maria Nikolaus und Maximilian Scheidt in 'Ivanov'.
Foto: Christian Charisius/dpa | Die Schauspieler Lina Beckmann (l-r) , Jonas Hien, Paulina Alpen, Devid Striesow als Ivanov, Eva Maria Nikolaus und Maximilian Scheidt in "Ivanov".

Leer und düster ist die Bühne - und so erscheinen auch die Menschen, die ziellos und ich-befangen dort vor sich hinleben. Da ist gleich zu Anfang Nikolaj Ivanov (Devid Striesow), ein Gutsbesitzer und Mitglied der Behörde für Bauernangelegenheiten. Zögerlich schleppt er sich umher, die dunkle Anzugjacke über dem weißen Hemd auf einer Schulter lastend. Seinen Gesichtsausdruck darf man als fragend verstehen. Völlig erschöpft tritt Mischa Borkin (Bastian Reiber) hinzu - der entfernte Verwandte und Verwalter hat gerade bei Sommerhitze einen 21-Kilometer-Lauf gemacht. „Du stinkst nach Wodka”, nörgelt ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung