Die Alles-Ist-Anders-Berlinale

Berlinale 2021       -  Das Leitungs-Duo der Berlinale, Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek, und Carlo Chatrian, künstlerischer Direktor.
Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa | Das Leitungs-Duo der Berlinale, Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek, und Carlo Chatrian, künstlerischer Direktor.

Also, ein gutes Wort hat Carlo Chatrian schon gefunden. Fragt man ihn, wie er sich vor Beginn der Filmfestspiele in Berlin fühlt, fällt ihm ein Begriff ein. „Im Deutschen gibt es das Wort „komisch””, sagt der Italiener. „Für uns ist das gerade passend.” Die Situation sei ungewöhnlich, aber nicht im unangenehmen Sinne. Die Berlinale muss wegen der Pandemie diesmal online stattfinden - zumindest vorerst. Am Montag (1. März) beginnt ein digitaler Branchentreff. Fachleute und Journalisten werden daheim vor ihren Computern sitzen. Sie werden vielleicht nebenher Kaffee kochen, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!