Berlin

Die Stones Feat. Jimmy Page: Unbekannter Song veröffentlicht

Jimmy Page       -  Jimmy Page veredelte den Stones-Song „Scarlet” mit seiner Gitarre.
Foto: Christopher Jue/EPA/dpa | Jimmy Page veredelte den Stones-Song „Scarlet” mit seiner Gitarre.

Drei Monate nach dem Single-Comeback mit „Living In A Ghost Town” überraschen die Rolling Stones erneut ihre Fans, diesmal mit einer 46 Jahre alten Aufnahme.

Das offiziell auf YouTube erschienene Stück „Scarlet” stammt aus dem Oktober 1974, eingespielt wurde es mit Jimmy Page von der britischen Rockband Led Zeppelin an der Gitarre neben Keith Richards. Wie das Musiklabel Universal weiter mitteilte, wurde der Song „niemals zuvor veröffentlicht. Auch Bootlegs existieren nicht.”

Die Veröffentlichung kündigt eine Neuauflage des Stones-Albums „Goats Head Soup” von 1973 an, das am 4. September in verschiedenen Boxset- und Deluxe-Editionen herauskommen soll. „Scarlet” gehört zu einer Reihe von Raritäten und Alternativ-Mixes auf diesen CDs und Vinylplatten.

„Ich erinnere mich, wie wir mit Jimmy und Keith im Kellerstudio von Ronnie (Wood) gejammt haben. Es war eine großartige Session”, erklärte Stones-Sänger Mick Jagger zu der laut Universal bislang unbekannten Aufnahme.

Die 1962 gegründeten Rolling Stones hatten Ende April den neuen Song „Living In A Ghost Town” auf den Markt gebracht, mit dem sie direkt auf die Isolation in der Corona-Pandemie reagierten. Das Stück ging nach der Veröffentlichung als CD- und Vinyl-Platte Anfang Juli auf Platz 1 der deutschen Single-Charts - zum ersten Mal bei dieser legendären Band seit 52 Jahren.

© dpa-infocom, dpa:200722-99-884553/3

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Jimmy Page
Keith Richards
Led Zeppelin
Mick Jagger
Rockgruppen
Songs
The Rolling Stones
YouTube
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top