Die „wahre Amy” - Doku über Amy Winehouse

Amy Winehouse       -  Unvergessen: Amy Winehouse.
Foto: FRANTZESCO KANGARIS/EPA FILES/dpa | Unvergessen: Amy Winehouse.

Anlässlich des zehnten Todestages der Sängerin Amy Winehouse möchte ihre Mutter in einer BBC-Dokumentation neue Einblicke in das Leben der Tochter geben. „Ich habe nicht das Gefühl, dass die Welt die wahre Amy kennt. Die, die ich großgezogen habe”, wurde Janis Winehouse von dem britischen Sender zitiert. Laut BBC wolle Janis Winehouse bei der Dokumentation mitmachen, um die Erinnerungen an ihre Tochter zu bewahren. Demnach sei bei ihr im Jahr 2003 Multiple Sklerose diagnostiziert worden. Der Verlust von Erinnerungen sei dabei ein häufiges Symptom. Die Dokumentation trägt den Arbeitstitel: ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung