„Dürer war hier”: Ausstellung über Maler-Reise

Suermondt-Ludwig-Museum       -  Blick ins Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen.
Foto: Peter Hinschlaeger/Suermondt-Ludwig-Museum/dpa | Blick ins Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen.

Auf eine Reise in die Zeit vor 500 Jahren begibt sich das Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen. Die Ausstellung „Dürer war hier - Eine Reise wird Legende” (18.7. bis 24.10.) beschreibt den etwa einjährigen Aufenthalt des Malers Albrecht Dürer von 1520-21 im Rheinland und vor allem in den damaligen Niederlanden. Sein Reisetagebuch sowie die in der Zeit entstandenen Bilder werden in 190 Exponaten vorgestellt. „Sichtbar wird, wie Dürer lebt, wen Dürer trifft, was Dürer begeistert”, verspricht das Museum. Zu sehen sind etwa 90 seiner Arbeiten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung