Prinz Harry kämpft um Polizeischutz in Großbritannien

Prinz Harry       -  Prinz Harry kämpft um Polizeischutz in Großbritannien.
Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa | Prinz Harry kämpft um Polizeischutz in Großbritannien.

Prinz Harry (37) will sich vor Gericht um Polizeischutz für seine Familie bei Besuchen in Großbritannien bemühen. Das britische Innenministerium hatte zuvor seinen Vorschlag abgelehnt, in solchen Fällen selbst für Polizeischutz bezahlen zu wollen. Derzeit sei es für Prinz Harry und seine Familie nicht möglich, seine Heimat zu besuchen, da dies zu gefährlich sei, sagte seine Anwältin am Freitag bei einer Anhörung vor Gericht in London. Harry ficht die Absage gerichtlich an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!