Wie die Kulturbranche auf den Ukraine-Krieg reagiert

Dirigent Waleri Gergijew       -  Dirigent Waleri Gergijew mit den Münchner Philharmoniker in der  Isarphilharmonie.
Foto: Peter Kneffel/dpa | Dirigent Waleri Gergijew mit den Münchner Philharmoniker in der Isarphilharmonie.

Der Angriff Russlands gegen die Ukraine erschüttert auch die Kulturwelt. Am Freitag drohte der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) dem Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker und Putin-Freund Waleri Gergijew mit Rauswurf. Viele Kulturschaffende äußern sich betroffen über die russische Invasion in die Ukraine und zeigen ihre Solidarität.Zahlreiche prominente Russen haben sich dabei mit scharfen Worten gegen den Angriff ihres Landes auf die Ukraine gewandt. „Der von Russland begonnene Krieg gegen die Ukraine ist eine Schande.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!