Ewelina Benbenek erhält Mülheimer Dramatikpreis

Ewelina Benbenek       -  Ewelina Benbenek erhält den Dramatikpreis für „Tragödienbastard”.
Foto: Elisa Maria Schmitt/Stadt Mülheim/dpa | Ewelina Benbenek erhält den Dramatikpreis für „Tragödienbastard”.

Der Mülheimer Dramatikpreis geht in diesem Jahr an die Autorin Ewelina Benbenek für ihr Theaterdebüt „Tragödienbastard”. Dies hat am Samstagabend im Rahmen der Mülheimer Theatertage eine fünfköpfige Jury aus Kritikern und Theaterschaffenden entschieden. Die Debatte wurde live im Internet übertragen. Der Dramatikpreis (früher: „Dramatikerpreis”) ist mit 15.000 Euro dotiert und gilt als eine der wichtigsten Theaterauszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Benbenek wurde 1985 in Polen geboren. Ende der 1980er Jahre kam sie nach Deutschland. Die gelernte Kultur- und ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!