Festnahme: Jan Ullrich will eine Therapie machen

Jan Ullrich       -  Jan Ullrich gelobt Besserung: Archivbild von 2015.
Foto: Guido Kirchner/dpa | Jan Ullrich gelobt Besserung: Archivbild von 2015.

Palma (dpa) - Die Rede ist nun von Reue und Therapie: Nach der vorübergehenden Festnahme auf Mallorca hat der frühere Radprofi Jan Ullrich (44) private Probleme eingeräumt. „Die Trennung von Sara und die Ferne zu meinen Kindern, die ich seit Ostern nicht gesehen und kaum gesprochen habe, haben mich sehr mitgenommen. Dadurch habe ich Sachen gemacht und genommen, die ich sehr bereue”, sagte der Tour-de-France-Sieger von 1997 der „Bild”-Zeitung vom Montag. Ullrichs Ehefrau Sara war dem Bericht zufolge mit den drei gemeinsamen Söhnen nach Deutschland gezogen. Ullrich ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!