Friedenspreis des Deutschen Films für Michael Herbig

Michael Herbig       -  Michael Herbig, Regisseur und Schauspieler, bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Films - Die Brücke in München.
Foto: Tobias Hase | Michael Herbig, Regisseur und Schauspieler, bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Films - Die Brücke in München.

Für seinen Fluchtthriller „Ballon” ist der deutsche Regisseur Michael „Bully” Herbig (50) mit dem nationalen Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke ausgezeichnet worden. „Ballon” erzählt die Geschichte zweier Familien, die 1979 mit einem selbst gebauten Heißluftballon die Flucht aus der DDR in den Westen wagten. Herbig habe es geschafft, die Nöte, Ängste und Zweifel der Familien ebenso überzeugend zu inszenieren wie ihren Mut und ihre Solidarität, begründete die Jury ihre Entscheidung am Dienstag in München. Besonders viel bedeute ihm, „dass Kinder - für ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung