Gefährlicher Tanz : „The King's Man” mit Ralph Fiennes

'The King's Man: The Beginning'       -  Ralph Fiennes als Oxford in einer Szene des Films „The King's Man: The Beginning”.
Foto: -/2020 Twentieth Century Fox Film Corporation/dpa | Ralph Fiennes als Oxford in einer Szene des Films „The King's Man: The Beginning”.

Ein elitärer Geheimdienst, der sich hinter einem feinen Schneidergeschäft in Londons berühmter Savile Row verbirgt, stand im Mittelpunkt des bunten Actionspektakels „Kingsman: The Secret Service”. Die überdrehte Comicverfilmung von Regisseur Matthew Vaughn mit Taron Egerton, Colin Firth und Samuel L. Jackson war 2014 ein Überraschungshit. Die starbesetzte Fortsetzung von 2017 mit Channing Tatum, Julianne Moore, Halle Berry und Jeff Bridges kam nicht ganz so gut an. Nun bringt Vaughn die Vorgeschichte mit einer ganz neuen Besetzung ins Kino.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!