Gräfin Sophie: Pandemie verlängert Trauerprozess

Gräfin Sophie       -  Sophie, die Gräfin von Wessex, bei einem Gottesdienst auf Schloss Windsor.
Foto: Steve Parsons/PA Wire/dpa | Sophie, die Gräfin von Wessex, bei einem Gottesdienst auf Schloss Windsor.

Die Corona-Pandemie wirkt sich nach Ansicht von Gräfin Sophie auch auf die Trauer der britischen Königsfamilie um den im April gestorbenen Prinz Philip aus. „Immer wenn man normale Dinge macht, die man sonst mit ihnen gemacht hätte, realisiert man plötzlich, dass sie nicht mehr da sind, und man hat einen "Oh mein Gott"-Moment”, sagte die Gräfin von Wessex (56) in einem am Mittwoch veröffentlichten BBC-Interview mit Blick auf jene Menschen, die gestorben sind. Der Herzog von Edinburgh, wie Prinz Philip mit offiziellem Titel hieß, war im April im Alter von 99 Jahren gestorben. Da ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung