Große Schau zu William Turner in Münster

Ausstellung 'Turner. Horror and Delight'       -  Das Gemälde „Morgen in den Corniston Fells” von Wiliam Turner in Münster.
Foto: Fabian Strauch/dpa | Das Gemälde „Morgen in den Corniston Fells” von Wiliam Turner in Münster.

Das riesige Bild zeigt einen Lawinenabgang in unwegsamer Alpenlandschaft. Wolkenhimmel, Schneemassen, Geröll kommen sich gefährlich nah. Zeitgenössische Betrachter von Turners Landschaftsgemälden dürfte es Schauer über den Rücken gejagt haben. Der Betrachter werde eingesogen von Turners Malerei, berührt von den Naturgewalten, „und darf doch seine Freude haben, weil es ihn nicht betrifft”, sagt Kuratorin Judith Claus. „Horror and Delight” - Entsetzen und Entzücken - heißt die neue große Turner-Ausstellung in Münster. Ab Freitag sind im LWL-Museum für Kunst und Kultur rund 80 Werke, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung