Halbzeit in Locarno: Packende Dramen, bejubelte Stars

Meg Ryan       -  Meg Ryan wurde bei den 71. Internationalen Filmfestival von Locarno groß gefeiert.
Foto: Alexandra Wey | Meg Ryan wurde bei den 71. Internationalen Filmfestival von Locarno groß gefeiert.

Die Halbzeitbilanz des 71. Internationalen Filmfestivals Locarno fällt gut aus. Im Hauptwettbewerb der 15 Filme aus aller Welt dominiert Qualität. Geboten wurden bisher vor allem wirkungsvolle, packende Familiengeschichten um starke Frauen - Filme, die sich zu kritischen Gesellschaftspanoramen weiten. Besonders beeindruckt hat „Sibel”, eine düstere Ballade um die Selbstbehauptung einer jungen Frau in der türkischen Provinz (Regie: Çagla Zencirci und Guillaume Giovanetti). Realisiert wurde der mit stilistischer Strenge packende Film auch mit Hilfe deutscher Produzenten als internationale ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung