„Hillbilly Elegy”: Drama mit Amy Adams und Glenn Close

Hillbilly Elegy       -  Finster blickt sie durch die übergroße Brille: Glenn Close als strenge Großmutter Mawmaw.
Foto: Lacey Terrell/Netflix/dpa | Finster blickt sie durch die übergroße Brille: Glenn Close als strenge Großmutter Mawmaw.

Hillbillys, das sind Rednecks, Hinterwäldler oder White Trash, also „weißer Müll”. So wird die verarmte, weiße Arbeiterschicht im Mittleren Westen und ländlichen Regionen Amerikas abschätzig genannt. J.D. Vance wächst dort auf, in Middletown in Ohio, wo es wenig Hoffnung, dafür umso mehr Drogen, kaputte Familien und häusliche Gewalt gibt. Als Vance 2016 seine Memoiren „Hillbilly-Elegie. Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise” herausbringt, ist das perfektes Timing. Der Bestseller gibt Einblick in eine Schicht, die damals den Wahlsieg Donald Trumps mit ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!