H.P. Baxxter: „Ich halte nicht viel von Religion”

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter       -  „Ich war schon immer ein Freigeist”, sagt Scooter-Frontmann H.P. Baxxter.
Foto: Christian Charisius/dpa | „Ich war schon immer ein Freigeist”, sagt Scooter-Frontmann H.P. Baxxter.

Das neue Scooter-Album trägt den „Gott” im Titel - doch Frontmann H.P. Baxxter (57) würde sich selbst nicht als religiös bezeichnen. „Ich halte nicht viel von Religion und von Ideologien. Weil das sind immer Dinge, die Menschen etwas aufoktroyieren möchten”, sagte Baxxter der Deutschen Presse-Agentur. Am Freitag ist das 20. Album seiner Band Scooter mit dem Titel „God Save The Rave” erschienen. Das Cover zeigt Baxxter als Jesus mit seinen Jüngern beim letzten Abendmahl vor pulsierenden Lautsprecherboxen. „Ich war schon immer ein Freigeist. Ich kann es überhaupt nicht ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!