Indie-Branche: Danger Dan als großer Gewinner

Danger Dan       -  Der Musiker Danger Dan war Gewinner des Abends.
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa | Der Musiker Danger Dan war Gewinner des Abends.

Mit einem bissigen Lied gegen Rechtsextremismus gelang ihm dieses Jahr der große Durchbruch - nun ist Danger Dan mit einem der wichtigsten Kritikerpreise der deutschen Musikszene geehrt worden. Der 38-Jährige - bürgerlich Daniel Pongratz - nahm beim Hamburger Reeperbahn-Festival den „VIA-VUT Indie Award” der unabhängigen Musikbranche als „Bester Act” entgegen. Außerdem erhielt Danger Dan am Donnerstagabend mit seiner Deutschrap-Band Antilopen Gang eine Auszeichnung als „Best New Music Business” für das Label Antilopen Geldwäsche.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!