Ingmar Bergman - Sinnsuche und die Kraft des Schweigens

Ingmar Bergman       -  Unvergessen: der schwedische Filmregisseur Ingmar Bergman (2001).
Foto: PB Ekstromer | Unvergessen: der schwedische Filmregisseur Ingmar Bergman (2001).

Sein Haus auf der kleinen Ostseeinsel Fårö baute Ingmar Bergman nicht auf feinen Sand, sondern an einen kargen Steinstrand. Das Raue, aufs Wesentliche Reduzierte passte zu ihm - und auch zu seiner düsteren Arbeit. Mit seinem filmischen Grübeln über die großen Sinnfragen beeinflusste der schwedische Meisterregisseur ganze Generationen. In diesem Jahr sind die Bergman-Klassiker wieder zu sehen - denn am 14. Juli wäre der schwedische Meister 100 Jahre alt geworden. Alt zu werden, sagte Bergman einmal, sei wie auf einen Berg zu steigen. „Je höher man steigt, desto mehr schwinden die Kräfte - aber desto ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung