Katie Melua: Trennungsalbum ohne Herzschmerz-Kitsch

Katie Melua       -  Die Ehe mag zerbrochen sein, die Musik aber ist geblieben: Katie Melua.
Foto: Alexandra Wey/KEYSTONE/dpa | Die Ehe mag zerbrochen sein, die Musik aber ist geblieben: Katie Melua.

Wenn Katie Melua auf ihrer neuen Platte tatsächlich eine zerbrochene Ehe verarbeitet, wie vorab kolportiert wurde - dann tut sie es ohne Zorn. Die Songs von „Album No.8” sind viel zu schön und dezent für bittere Abrechnungen. Hauchfeine String-Arrangements durchwehen die rund um Gitarre und Piano gebauten Folk-, Pop- und Soul-Stücke. Die sanfte, samtige Stimme der 36-jährigen Britin mit georgischen Wurzeln klingt versöhnlich, wenn sie „A Love Like That”, „Joy” und „Voices In The Night” besingt. Nein, Meluas Ex-Partner James Toseland muss sich keine Sorge machen, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung