Kevin Spacey muss Millionensumme zahlen

Kevin Spacey       -  Kevin Spacey 2019 bei einer vorgerichtlichen Anhörung.
Foto: Steven Senne/AP/dpa | Kevin Spacey 2019 bei einer vorgerichtlichen Anhörung.

US-Schauspieler Kevin Spacey (62) muss der Produktionsfirma der Netflix-Serie „House of Cards” rund 31 Millionen Dollar (etwa 27,6 Millionen Euro) wegen Vertragsbruchs zahlen. Ein Schiedsgericht hatte festgestellt, dass Spacey gegen die Verhaltensrichtlinien verstoßen hatte, die vertraglich mit der Produktionsfirma MRC vereinbart worden waren, wie US-Medien wie CNN, „Variety” und „The Hollywood Reporter” berichteten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!