Berlin

Klaas Heufer-Umlauf wäre ohne Smartphone aufgeschmissen

Klaas Heufer-Umlauf       -  Klaas Heufer-Umlauf 2018 bei der Eröffnung der 32. Medientage München.
Foto: Felix Hörhager/dpa | Klaas Heufer-Umlauf 2018 bei der Eröffnung der 32. Medientage München.

Der medial omnipräsente Entertainer Klaas Heufer-Umlauf lässt seinen Alltag von der Kalender-App seines Smartphones managen. „Der Kalender sagt mir, wann ich wo hingehen muss, wen ich wann anrufen muss und sagt jeden Tag, was ich machen soll. Dann mache ich das, und so klappt das”, sagte der 37-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Einen solchen Assistenten müsse man erstmal finden: „Ich kann relativ viel nicht, deshalb war es sehr schwierig, jemanden zu finden, der das ausgleicht.”

Neben seiner wöchentlichen Late-Night-Show, diversen TV-Shows und einem Podcast spielt Heufer-Umlauf auch die Hauptrolle in der Flughafenserie „Check Check” (Joyn), die nun in die zweite Runde geht. Ohne Smartphone wäre er nach eigenen Worten völlig aufgeschmissen: „Ich organisiere mein ganzes Leben mit dem Handy. Meine Computer benutzte ich oft nur wie Schreibmaschinen. Der ganze Rest wird mit dem Handy gemacht.”

© dpa-infocom, dpa:201016-99-964679/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Computer
Klaas Heufer-Umlauf
Late-Night-Shows
Podcasts
Smartphones
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)