„Lang lebe die Königin”: Hannelore Elsners Vermächtnis

Hannelore Elsner       -  Vor einem Jahr ist Hannelore Elsner gestorben.
Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa | Vor einem Jahr ist Hannelore Elsner gestorben.

Was muss das für ein Gefühl sein, eine todkranke Frau zu spielen, wenn man selbst sterbenskrank ist? Vor einem Jahr, am 21. April 2019, starb Hannelore Elsner mit 76 Jahren an Krebs. Kurz zuvor hatte sie noch für ihren letzten Film vor der Kamera gestanden - als krebskranke Mutter. In „Lang lebe die Königin” spielt sie die rabiate und oft gnadenlose Mutter Rose Just, die unheilbar erkrankt ist und trotzdem nicht damit aufhören kann, ihrer Tochter das Leben schwer zu machen. Am 29. April, eine Woche nach Elsners erstem Todestag, zeigt das Erste diesen Film, der zum Vermächtnis der großen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung