Griechen und Fans in aller Welt trauern um Mikis Theodorakis

Komponist Mikis Theodorakis gestorben       -  Der griechische Komponist Mikis Theodorakis ist tot.
Foto: Louisa Gouliamaki/epa/dpa | Der griechische Komponist Mikis Theodorakis ist tot.

„Heute haben wir ein Stück der griechischen Seele verloren” - mit diesen Worten bestätigte die griechische Kulturministerin Lina Mendoni den Tod von Mikis Theodorakis. Der weltbekannte Komponist war am Donnerstag im Alter von 96 Jahren in seinem Haus in Athen gestorben. Die griechische Regierung ordnete eine dreitätige Staatstrauer an, im Parlament hielten die Abgeordneten eine Schweigeminute. Zahlreiche Radio- und Fernsehsender des Landes unterbrachen ihre Sendungen, um den großen Griechen zu würdigen und seine Musik zu spielen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!