„Men of the Year” 2019: Sharon Stone, Kerkeling und Kroos

Sharon Stone       -  Luftküsse für ihre Fans: Sharon Stone.
Foto: Annette Riedl/dpa | Luftküsse für ihre Fans: Sharon Stone.

Und dann kam Hollywood. Sie erschien gut zehn Minuten zu spät und gab in aller Ruhe erstmal Autogramme, bevor sie über den roten Teppich ging: US-Filmstar Sharon Stone. Die 61-Jährige hatte ihren 19-jährigen Sohn Roan mitgebracht. Im Saal warteten schon mehrere Hundert Gäste, um endlich mit der „GQ Men of the Year”-Gala in der Komischen Oper Berlin beginnen zu können. Und auch andere Preisträger hatten Familie im Schlepptau. So war Fußballstar und Real-Madrid-Spieler Toni Kroos am Donnerstagabend mit seinem jüngeren Bruder Felix angereist, der beim 1. FC Union Berlin spielt, und der sechsfache ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung