Paris

Musical von Leos Carax eröffnet Filmfestival in Cannes

Filmfestival Cannes       -  Traditionell findet das Filmfestival in Cannes eigentlich immer im Mai statt.
Foto: Ian Langsdon/EPA/dpa | Traditionell findet das Filmfestival in Cannes eigentlich immer im Mai statt.

Das Musical „Annette” von Leos Carax („Die Liebenden von Pont-Neuf) eröffnet das diesjährige Filmfestival in Cannes. Wie die Festivalleitung mitteilte, wird die englischsprachige Produktion auch im Wettbewerb laufen.

„Annette” spielt in Los Angeles und handelt von dem Comedian Henry und der Sängerin Ann, deren Leben durch die Geburt ihrer Tochter - die ein außergewöhnliches Schicksal hat - auf den Kopf gestellt wird. In dem Film spielen Marion Cotillard, Adam Driver und Simon Helberg mit. Das Festival soll vom 6. bis zum 17. Juli stattfinden.

Es ist der sechste Langfilm des 60-jährigen Regisseurs, der als „Enfant terrible” des französischen Films gilt. Er soll auf eine Idee der amerikanischen Band Sparks zurückgehen, von denen auch der Soundtrack des Films stammt. Carax war 2012 mit „Holy Motors” im Wettbewerb vertreten, der die Geschichte eines Mannes erzählt, der seine Identitäten wechselt.

Oscar-Preisträger Spike Lee wird nach der coronabedingten Absage des traditionellen Festivals 2020 dieses Jahr die Jury leiten. Wie der künstlerische Leiter Thierry Frémaux im Radiosender „France Inter” sagte, soll die offizielle Auswahl der Filme am 27. Mai bekannt gegeben werden.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-263382/5

Themen & Autoren
dpa
Comedians
Film & Kinofestivals
Filmemacher
Französischer Film
Künstlerische Leiter
Marion Cotillard
Oscarpreisträger
Regisseure
Spike Lee
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top