Neun Millionen schalten „Stubbe” ein

„Stubbe - Tödliche Hilfe”       -  Vater und Tochter: Wilfried Stubbe (Wolfgang Stumph) und Tochter Christiane (Stephanie Stumph).
Foto: Rudolf Wernicke/ZDF/dpa | Vater und Tochter: Wilfried Stubbe (Wolfgang Stumph) und Tochter Christiane (Stephanie Stumph).

Wolfgang Stumph kehrt in seine Rolle als Ermittler „Stubbe” zurück und holt damit eine Rekordquote. Gemessen wurde am Samstagabend eine höhere Reichweite als beim ersten Comeback 2018 (damals 6,8 Millionen) und auch als bei den Episoden der regulären Reihe zwischen 2005 und 2014. Diesmal sahen im Schnitt 9,22 Millionen Menschen bei der Folge „Tödliche Hilfe” zu (27,9 Prozent Marktanteil). Das war auf dem Niveau des ARD-Sonntagskrimis „Tatort”. Und was für ein Geburtstagsgeschenk: Stumph wurde am Sonntag 75. Die anderen Sender waren zur besten Sendezeit abgeschlagen: Die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung