Pete Townshend verarbeitet eigene Kindheitsphasen

Pete Townshend       -  Pete Townshend hat den Roman „Das Zeitalter der Angst” geschrieben.
Foto: Winslow Townson/Invision/AP/dpa | Pete Townshend hat den Roman „Das Zeitalter der Angst” geschrieben.

Pete Townshend (75), Songschreiber und Gitarrist der legendären britischen Rockband The Who, hat in seinem Roman „Das Zeitalter der Angst” schwierige Phasen der eigenen Kindheit verarbeitet. Er habe zwei Jahre bei seiner Großmutter verbracht, die massive psychische Probleme hatte, sagte der Musiker im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung”. „Diese Erfahrungen waren die Basis für den Roman.” Im vorigen Jahr hatte Townshend mit Sänger Roger Daltrey (76) das Album „Who” veröffentlicht. In dem Interview sprach er über die komplizierte Zusammenarbeit mit seinem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung