Pulverfass RTL-Dschungelcamp: „Die Lunte ist gezündet”

Harald Glööckler       -  Harald Glööckler erzählt im Dschungelcamp von seiner schweren Kindheit.
Foto: Uwe Anspach/dpa | Harald Glööckler erzählt im Dschungelcamp von seiner schweren Kindheit.

Seelenstrip, tränenreiche Enthüllungen, großes Geschrei: Die Teilnehmer des RTL-Dschungelcamps treten aufs Gas. Schon am ersten Wochenende der Show „Ich bin ein Star, holt mich hier raus” (IBES) wurden die ganz schweren Reality-TV-Geschütze aufgefahren. Jasmin Herren, die Witwe von Willi, kündigte eine Schlager-Ballade über ihren Mann an und wusste Abgründiges und mutmaßlich Kriminelles zu berichten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!