Schwerin

Rembrandt im Staatlichen Museum Schwerin

Rembrandt-Ausstellung       -  Eine Museumsmitarbeiterin geht durch die Sonderausstellung mit ausgewählten Meistergrafiken von Rembrandt.
Foto: Jens Büttner/zb/dpa | Eine Museumsmitarbeiterin geht durch die Sonderausstellung mit ausgewählten Meistergrafiken von Rembrandt.

Derzeit zeigt das Staatliche Museum Schwerin 70 Rembrandt-Grafiken. „Schwerin ist beim Rembrandt-Jahr dabei”, hatte die Direktorin der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen, Pirko Zinnow im Vorfeld der Eröffnung gesagt.

Die ausgestellten Radierungen seien ein „Best of Meistergrafiken” aus dem Bestand des Hauses. Sie zeigen Selbstporträts, Landschaften, religiöse Szenen, aber auch Nachtbilder. Zudem macht die Ausstellung die Wasserzeichen im Druckpapier durch Hintergrundlicht sichtbar.

Der niederländische Barock-Künstler Rembrandt van Rijn (1606-1669) ist unter anderem für seine Darstellung von Licht und Schatten bekannt. Nur von 1630 bis 1659 schuf er Grafiken. Sein Tod jährte sich am 4. Oktober zum 350. Mal.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Grafik
Kunstsammlungen
Radierungen
Rembrandt Harmensz van Rijn
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top