Schmatzt und schläft: Berliner Gorillababy entwickelt sich

Gorillas im Zoo Berlin       -  Gorilla-Mutter Bibi passt auf ihr Kleines auf.
Foto: Zoo Berlin/dpa | Gorilla-Mutter Bibi passt auf ihr Kleines auf.

Das gut eine Woche alte Berliner Gorillababy entwickelt sich nach Angaben des Zoos gut. „Drei- bis viermal in der Stunde bedient sich das Jungtier an der Muttermilch, und die Tierpfleger hören hin und wieder nur ein zufriedenes Schmatzen”, berichtete der Zoo. Ansonsten verschläft der noch namenlose Affe - Berlins erster Gorilla-Nachwuchs sei 16 Jahren - „satt und zufrieden” einen Großteil des Tages. Mutter Bibi (24) achte vorbildlich auf die Ernährung. Es gibt demnach Fenchel, Paprika, Auberginen, Rote Beete und Pastinake, Salat und hin und wieder ein gekochtes Ei. Der Vater, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!