Washington

Schwarzenegger bietet Joe Biden seine Hilfe an

Arnold Schwarzenegger       -  Arnold Schwarzenegger will zur Versöhnung in den USA beitragen.
Foto: Andrzej Grygiel/PAP/dpa | Arnold Schwarzenegger will zur Versöhnung in den USA beitragen.

Kaliforniens früherer republikanische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat dem künftigen demokratischen US-Präsidenten Joe Biden seine Hilfe angeboten.

Es sei „fantastisch” gewesen, heute mit Biden darüber zu sprechen, „das Land wieder zu einen”, schrieb der frühere Action-Schauspieler am Montag auf Twitter. Er stehe bereit zu helfen.

Am Sonntag hatte Schwarzenegger die Amerikaner nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington in einer Videobotschaft dazu aufgerufen, die Spaltung des Landes in verfeindete politische Lager zu überwinden. Der scheidende Präsident Donald Trump habe einen Putsch versucht, „indem er die Menschen mit Lügen in die Irre führte”, sagte Schwarzenegger. Amerika werde diese dunklen Tage überwinden und stärker zurückkommen, sagte der 73-Jährige weiter. Das Video war bis Montagabend allein auf Twitter rund 35 Millionen mal angesehen worden.

Die künftige Vizepräsidentin Kamala Harris dankte Schwarzenegger für seine „starke” Botschaft. Das Video mache deutlich, worum es derzeit für das ganze Land gehe, schrieb die demokratische Senatorin aus Kalifornien auf Twitter.

© dpa-infocom, dpa:210112-99-989113/5

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Arnold Schwarzenegger
Donald Trump
Gouverneure
Joe Biden
Kamala Harris
Präsidenten der USA
Twitter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top