UNTERFRANKEN

Fasching: Das war der Rosenmontag in der Region

Ein Sturm kann den Narren in der Region wenig anhaben: Auch am Rosenmontag war auf den Straßen in der Region närrisches Treiben angesagt. Wir haben die Höhepunkte für Sie.
Die Strohbären von der 'Bercher Rougsau' machten auch heuer den Städtern in Rothenfels ihre lautstarke Aufwartung.
Die Strohbären von der "Bercher Rougsau" machten auch heuer den Städtern in Rothenfels ihre lautstarke Aufwartung. Foto: Gerhard Schmitt
Die Narren in der Region haben sich von Sturmtief "Bennet" nicht die Laune verderben lassen: Durch zahlreiche Gemeinden Unterfrankens zogen auch am Rosenmontag Umzüge und Gaudiwürmer. Wir haben einige für Sie gesammelt. Rosenmontagszug in Himmelstadt (Lkr. Main-Spessart) 58 Wagen und Fußgruppen waren beim Rosenmontagszug in Himmelstadt auf der Straße: ein neuer Rekord!   "Böschemer Fosenochtstreiben" in Bischofsheim (Lkr. Rhön-Grabfeld) Der Böschemer Rosenmontagszug beeindruckt in jedem Jahr mit seinen Fußgruppen - Auch heuer war Bischofsheim wieder Hochburg des närrischen Treibens. ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?