MP+"Das System ist dumm": Helge Schneider bricht Konzert ab

Bereits nach 40 Minuten beendete ein sichtlich genervter Helge Schneider sein Konzert in Augsburg. Die Veranstalter weisen Kritik zurück. Droht nun ein Rechtsstreit?
So wie hier in Würzburg im Jahre 2019 kennen ihn seine Fans: Helge Schneider. In Augsburg hat der Musiker und Entertainer nun ein Konzert nach 40 Minuten abgebrochen. 
Foto: Silvia Gralla | So wie hier in Würzburg im Jahre 2019 kennen ihn seine Fans: Helge Schneider. In Augsburg hat der Musiker und Entertainer nun ein Konzert nach 40 Minuten abgebrochen. 

Der Abbruch eines Konzertes durch Helge Schneider beim Strandkorb-Open-Air in Augsburg könnte für den Künstler in einem Rechtsstreit enden. Der Veranstalter habe einen Anwalt eingeschaltet, sagte die Sprecherin des Unternehmens für die Festivalreihe in Augsburg und Rosenheim, Birgit Gibson, am Sonntag. Nun werde etwa geprüft, ob Schneider Schadenersatz leisten müsse. Der 65-Jährige ("Katzeklo") hatte am Freitagabend bei dem Festival "Strandkorb Open Air" seine für 90 Minuten angesetzte Show nach 40 Minuten abgebrochen. "Das System ist fadenscheinig und dumm. Es tut mir leid für euch und vielleicht bekommt ...

Weiterlesen mit MP+