Tanzen im Homeoffice beim Staatsballett Berlin

Staatsballett im Homeoffice       -  Vivian Assam Koohnavard bereitet sich auf das Training in ihrer Einzimmerwohnung in Berlin vor.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa | Vivian Assam Koohnavard bereitet sich auf das Training in ihrer Einzimmerwohnung in Berlin vor.

Staatsballett im Homeoffice? Das noch bis zum Sommer von den Intendanten Sasha Waltz und Johannes Öhman geleitete Berliner Ensemble trainiert in Zeiten der Corona-Krise in vielen Privatwohnungen über die Stadt verteilt. Damit die tänzerische Qualität des jüngst zur Kompanie des Jahres gewählten Balletts nicht leidet, wurden fast 70 Tänzerinnen und Tänzern in den vergangenen Tagen je drei Quadratmeter Tanzboden von den Werkstätten nach Hause gebracht. Die Stücke von jeweils 1,50 Meter mal 2 Meter Größe wurden nach Angaben des Staatsballetts zugeschnitten aus einem gerade nicht verwendeten großen Tanzteppich. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung