„Tiefes Lebensgefühl” - München feiert Wiesn-Ersatz

Abgesagtes Oktoberfest       -  Fassanstich mit Kabarettistin Monika Gruber. Sternekoch Alfons Schuhbeck (r) und ein Kellner stehen mit Rat und Tat zur Seite.
Foto: Ursula Düren/dpa | Fassanstich mit Kabarettistin Monika Gruber. Sternekoch Alfons Schuhbeck (r) und ein Kellner stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Strahlender Sonnenschein, Menschen in Dirndl und Lederhose, Brauereigespanne, hie und da Pferdeäpfel auf den Straßen: Manches ist wie immer an dem Wochenende, an dem eigentlich das Oktoberfest eröffnet worden wäre. Wegen Corona wurde es abgesagt, doch viele Menschen haben sich die Wiesnlaune davon nicht verderben lassen. Auch „Ozapft is”, hieß es am Samstag vielerorts trotzdem, wenn auch mit pandemiebedingt reduzierter Feier-Intensität. In der Nacht zum Sonntag blieb es dann laut Polizei auch ruhig. In gut 50 Gaststätten laden Wirte zur „WirthausWiesn” mit Wiesnbier, Hendl, Haxn und ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!