„Toy Story 4” erobert Amerikas Kinocharts

Premiere 'Toy Story 4'       -  Tom Hanks (l) neben Woody auf dem Roten Teppich bei der Premiere des Films 'Toy Story 4' in London.
Foto: Joel C Ryan/Invision | Tom Hanks (l) neben Woody auf dem Roten Teppich bei der Premiere des Films "Toy Story 4" in London.

Gutes Spielzeug, böses Spielzeug: Zwei sehr unterschiedliche Filme um kleine Figuren, Plüschtiere und Puppen haben am Wochenende viele Amerikaner in die Kinos gelockt. Die Neuerscheinung „Toy Story 4” spielte in den USA und Kanada 118 Millionen Dollar ein (104 Millionen Euro), wie der „Hollywood Reporter” berichtete - das sei eines der besten Ergebnisse in der Geschichte der Trickfilme. Auf den zweiten Platz der Kinocharts schaffte es der ebenfalls neu herausgekommene Horrorfilm „Child's Play” mit 14 Millionen Dollar (12 Millionen Euro). Abseits des Themas Spielzeug ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!