Von alten Zöpfen und feinen Netzen

Frisuren bei der Bundeswehr       -  Eine Frage der Länge - Frisuren bei der Bundeswehr.
Foto: Maja Hitij/dpa | Eine Frage der Länge - Frisuren bei der Bundeswehr.

Der Wehrbeauftragte ist nicht amüsiert. 258 Eingaben zu Haaren und Bärten - nein, dieser Angelegenheit vermöge er nicht mit Humor begegnen, schreibt Fritz-Rudolf Schultz in seinem Bericht für das Jahr 1971. Dabei hatte ihn kein Geringerer als der damalige Bundesverteidigungsminister Helmut Schmidt dazu aufgefordert. Diesem hatte Schultz auch die haarige Situation zu verdanken. Der Trend zu „Matten” und Bärten bei Männern hatte vor der Truppe nicht halt gemacht - zum Unmut vieler Kompaniechefs. Als ein Truppendienstgericht urteilte, dass all dies Soldaten in ihrer Funktion nicht grundsätzlich ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!