Von KI vollendete 10. Sinfonie von Beethoven uraufgeführt

Wie ein Computer die 10. Sinfonie vollendete       -  Matthias Röder, Direktor des Karajan Instituts (Salzburg), hat das KI-Team geleitet.
Foto: Hubert Auer/networking Media/dpa | Matthias Röder, Direktor des Karajan Instituts (Salzburg), hat das KI-Team geleitet.

Fast 195 Jahre nach dem Tod von Ludwig van Beethoven ist eine Version seiner nicht mehr vollendeten 10. Sinfonie uraufgeführt worden - komponiert von Künstlicher Intelligenz. Das renommierte Beethoven Orchester spielte das Stück am Samstagabend unter der Leitung ihres Chefdirigenten Dirk Kaftan im Telekom Forum in Bonn. Das Telekommunikationsunternehmen hatte das Projekt initiiert. Als Gäste waren auch Prominente wie Topmodel Toni Garrn und Schauspieler Benno Fürmann geladen. Beethoven hatte die 10. Sinfonie vor seinem Tod nicht mehr vollenden können und nur einige Skizzen und Notizen hinterlassen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung