Wie Kulturgüter von der Ahr gerettet werden

Dimitri Scher       -  Gemälderestaurator Dimitri Scher vor geretteten Werken.
Foto: Harald Tittel/dpa | Gemälderestaurator Dimitri Scher vor geretteten Werken.

Das Gemälde ist mit einer Schlammschicht überzogen. In der Mitte ist - zwischen braunen Flecken - der Graf von Neuenahr zu erkennen. „Es ist ganz furchtbar”, sagt die Leiterin des Stadtmuseums Bad Neuenahr-Ahrweiler, Heike Wernz-Kaiser, bei dem Anblick. Das Werk von 1870 gehört zu der Sammlung der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, die bei der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli in einem Depot in einer Tiefgarage komplett geflutet wurde. Welle der Hilfsbereitschaft Um zu retten, was zu retten ist, ist auf Initiative des Museumsverbandes Rheinland-Pfalz eine einmalige Rettungsaktion angelaufen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung