Berlin

7,59 Millionen sehen „Tatort” mit Heike Makatsch

„Tatort: In seinen Augen”       -  Ellen Berlinger (Heike Makatsch) hat Hannes Petzold (Klaus Steinbacher) zu Fall gebracht und kann ihn festnehmen.
Foto: Daniel Dornhöfer/SWR/dpa | Ellen Berlinger (Heike Makatsch) hat Hannes Petzold (Klaus Steinbacher) zu Fall gebracht und kann ihn festnehmen.

Der letzte „Tatort”-Krimi vor der Sommerpause hat am Sonntagabend die TV-Konkurrenz in den Schatten gestellt.

7,59 Millionen (29,9 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr die Episode „In seinen Augen” mit der Mainzer Ermittlerin Ellen Berlinger (Heike Makatsch) ein. Das ZDF-Drama „Ein Sommer in Salamanca mit Susan Hoecke und Patricia Aulitzky sahen 3,23 Millionen (12,8 Prozent).

Auf ProSieben lief der Actionfilm „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn” mit Margot Robbie und Mary Elizabeth Winstead - das holten sich 1,34 Millionen (5,5 Prozent) ins Haus. Der Actionthriller „Stirb langsam 3 - Jetzt erst recht” mit Bruce Willis und Samuel L. Jackson erreichte auf RTL 1,32 Millionen (5,5 Prozent).

Das Drama „Downsizing” mit Matt Damon und Kristen Wiig auf Sat.1 guckten sich 990 000 Menschen (4,4 Prozent) an. RTLzwei strahlte die Komödie „Der Zoowärter” mit Kevin James und Rosario Dawson aus - 590 000 Leute (2,4 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Die Vox-Kochsendung „Das perfekte Promi Dinner” lockte 500 000 Fans (2,4 Prozent) an. Die Kabel-eins-Reportage „Schatzsuche weltweit - Der Traum vom großen Fund” hatte 450 000 Zuschauer (1,9 Prozent).

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Bruce Willis
Heike Makatsch
Kriminalromane und Thriller
Mary Elizabeth Winstead
Matt Damon
ProSieben
RTL Television
Rosario Dawson
Samuel L. Jackson
Sat.1
Tatort
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!