Berlin

Kanzler-Ansprache zum 8. Mai erreicht großes Publikum

Bundeskanzler Scholz       -  Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner Fernsehansprache an die Nation zum Krieg in der Ukraine.
Foto: Britta Pedersen/dpa/Pool/dpa | Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner Fernsehansprache an die Nation zum Krieg in der Ukraine.

Die Ansprache von Bundeskanzler Olaf Scholz zum Jahrestag des Weltkriegsendes in Europa am 8. Mai 1945 hat am Sonntag ein recht großes Publikum erreicht.

2,63 Millionen Zuschauer (14,4 Prozent) schalteten ab 18.45 Uhr die RTL-Nachrichten „RTL aktuell” ein, wo die Rede innerhalb der Sendung übertragen wurde. Im ZDF waren es ab 19.30 Uhr 3,40 Millionen (15,6 Prozent). Im Ersten erzielte die Scholz-Ansprache ab 20.20 Uhr 6,65 Millionen (23,5 Prozent).

Der SPD-Politiker formulierte als Lehre des Zweiten Weltkrieges: „Wir verteidigen Recht und Freiheit – an der Seite der Angegriffenen. Wir unterstützen die Ukraine im Kampf gegen den Aggressor.”

Zuschauerstärkste Primetime-Sendung war einzeln genommen der „Tatort” aus Ludwigshafen. 7,51 Millionen (25,3 Prozent) schalteten ab 20.25 Uhr die Episode „Marlon” ein. Deutschlands dienstälteste „Tatort”-Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) hatte den Tod eines Neunjährigen aufzuklären. Das ZDF setzte dem ab 20.20 Uhr die „Herzkino”-Reihe „Ella Schön: Seitensprünge” mit Annette Frier und Julia Richter entgegen, 3,83 Millionen (12,9 Prozent) guckten zu.

ProSieben hatte den US-Actionfilm „Jack Reacher: Kein Weg zurück” mit Tom Cruise und Cobie Smulders im Programm, damit verbrachten 1,90 Millionen (6,7 Prozent) den Abend. Den amerikanischen Science-Fiction-Film „Independence Day: Wiederkehr” mit Jeff Goldblum, Bill Pullman und Liam Hemsworth auf Sat.1 holten sich 1,84 Millionen (6,7 Prozent) ins Haus. Die RTL-Wettkampfshow „Ninja Warrior Germany - Allstars” erreichte 1,34 Millionen (4,7 Prozent).

Die Vox-Kochshow „Grill den Henssler” überzeugte 1,24 Millionen (5,1 Prozent) zum Einschalten. ZDFneo strahlte den Hauptstadt-Krimi „Ein starkes Team: Der Freitagsmann” mit Maja Maranow und Florian Martens aus, 1,06 Millionen (3,6 Prozent) waren dabei. Kabel eins zog mit der Berufsdoku „Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand” 780 000 Leute (2,7 Prozent) an. Das Liebesdrama „Wie ein einziger Tag” mit Ryan Gosling und Rachel McAdams hatte bei RTLzwei 640 000 Zuschauer (2,3 Prozent).

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Annette Frier
Ansprachen
Bill Pullman
Jeff Goldblum
Olaf Scholz
ProSieben
Publikum
RTL Television
Rachel McAdams
Ryan Gosling
Sat.1
Tom Cruise
Ulrike Folkerts
ZDF
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!